Kleine minis ganz groß!

39 volle Jahre lang bereits schreiben die mini-Meisterschaften ihre einzigartige Erfolgsstory. Mit insgesamt über 1,5 Millionen Teilnehmenden sind die erfolgreichste Breitensportaktion für Kinder im deutschen Sport überhaupt.

Als Nachwuchsförderaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), wurde das Format speziell für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger entwickelt. Dabei ist es vollkommen gleichgültig, ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Ab September 2022 dürfen sich Vereine und minis in Deutschland auf die Jübiläums-Spielzeit freuen. Am 01.09. fiel der offizielle Startschuss zur mittlerweile 40. Saison.

Bitte schicke uns die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung (Foto ist ausreichend) wahlweise
per Email an info@tischtennis-worringen.info oder
per WhatsApp an 0163-8110853 (Alexander Wild)

Deine mini-Meisterschaft in Köln-Worringen startet am
10. Dezember um 13 Uhr

Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen. Die Kinder dürfen durchaus bereits Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, allerdings: Sie dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben (also vereinfacht gesagt – sie dürfen nicht bereits in einer Mannschaft gespielt haben).

Foto: DTTB

Übrigens:

Mit der Teilnahme an den mini-Meisterschaften erhältst Du in der laufenden Saison kostenlosen Eintritt zu allen Spielen der 80 Bundesligisten (Bundesliga, 2.+3. Liga Herren, 1.-3. Liga Damen).

Wer weiß was noch kommt…?

Im Jahr 1990 konnte ein gewisser Bastian Steger das Bundesfinale der minis für sich entscheiden. Sein Weg führte ihn danach vom mini bis zum Medallien-gewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.

Foto: DTTB

Auch Kinder, die in der Vergangenheit schon an mini-Meisterschaften teilgenommen haben, sind startberechtigt. Startvoraussetzung ist selbstverständlich, dass die das passende Alter habe und dass sie sich bei der vorherigen Teilnahme nicht für einen Verbandsentscheid qualifiziert haben.

Falls hier noch irgendetwas unklar sein sollte, zögert nicht zu fragen. Wir helfen natürlich gerne bei der Anmeldung.

Was kommt nach den mini-Meisterschaften?

Dabei sein, Fun-Faktor und Bewegung stehen im Mittelpunkt der mini-Meisterschaften. Auf die Siegerinnen und Sieger warten (natürlich freiwillig) weitere Entscheide auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene.

Kontinuierliches Training in einem Verein ist wichtig, wenn Tischtennis richtig erlernt werden soll. Es gibt zahlreiche Spiel- und Übungsformen, die viel Spaß machen. Im Verein erhält man qualifizierte Trainingseinheiten, um mit anderen Kindern spielerisch die verschiedenen Techniken einzuüben.

Ausrüstung – Was wird benötigt?

Feste Hallenschuhe, ein T-Shirt und eine Sporthose genügen als Spielkleidung. Schon kann es losgehen.

Beim Kauf eines Tischtennis-Schlägers ist darauf zu achten, dass die Beläge glatt (Noppen innen) sind und dass eine Seite schwarz und die andere Seite üblicherweise rot ist (inzwischen sind auch andere Farben möglich). Auch hier gilt: sprecht uns gerne zum Thema Material an. Gerade für Einsteiger gibt es gute Varianten für einen günstigen Einstieg.

Übrigens: Der DTTB vergibt kostenlos für alle Kinder und Jugendlichen, die nach dem Teilhabe- und Bildungspaket förderfähig sind und einem Verein angehören, einen Tischtennis-Schläger.